Monday, June 04, 2007

Interreligiöser Rundbrief Nr. 126 - 2. Nachtrag

Interreligiöser Rundbrief für Köln/Bonn und Umgebung Nr. 126
– 2. Nachtrag
(04.06.2007)

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

und schon wieder gibt es drei Nachmeldungen, eine bezüglich eines Vortrags gleich heute Abend, eine zum Kirchentag und eine bezüglich einer Alternative zu meinem Vortrag am 13.6.

Der nächste Ergänzungsrundbrief wird jetzt aber frühestens in drei Wochen kommen. Ich bitte um Verständnis.

Inhaltsverzeichnis

Interreligiöser Rundbrief für Köln/Bonn und Umgebung Nr. 126. 1
– 2. Nachtrag. 1
Editorial 1
Inhaltsverzeichnis. 1
I.) Veranstaltungshinweise / Termine. 1
I.1.) Vortrag und Diskussion: Israel und Palästina - Fakten und Lösungsansätze für den Frieden in der Uni Bonn am 4.6.2007. 1
I.2.) Ökumenisches Begegnungszentrum der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im Domforum am Evangelischen Kirchentag 7.-9.6.2007. 2
I.3.) Vortrag "Imre Kertész: Der lange Schatten des Holocaust" von Cornelius Hell, neben dem rathaus in Bonn Beuel am 13.6.2007. 3




I.) Veranstaltungshinweise / Termine

I.1.) Vortrag und Diskussion: Israel und Palästina - Fakten und Lösungsansätze für den Frieden in der Uni Bonn am 4.6.2007

vom IHV-Bonn-Verteiler:

As salamu alaikum liebe Geschwister im Islam,

Heute findet der Vortrag, inklusive eine Podiumsdiskussion, von IHV statt. Ihr seid alle herzlich eingeladen!



Israel und Palästina - Fakten und Lösungsansätze für den Frieden

Referenten:

George Rashmawi
Vorsitzender der palästinensischen Gemeinde in Bonn

Peter Philipp
Chefkorrespondent und Nahostexperte von Deutsche
Welle Radio

04. Juni 2007 - Beginn: 19 Uhr
Uni Bonn, Hauptgebäude - Hörsaal 14

Veranstalter: Islamische Hochschulvereinigung Bonn



Wir freuen uns auf eure Teilnahme.
Herzliche Grüße
IHV Bonn

*

I.2.) Ökumenisches Begegnungszentrum der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen im Domforum am Evangelischen Kirchentag 7.-9.6.2007

von Rainer Will, Katholisches Bildungswerk Köln:

Lieber Michael Schmiedel,
vielen Dank erneut für den Rundbrief. Im Zusammenhang mit dem Evangelischen Kirchentag möchte ich gerne noch darauf hinweisen, dass die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen vom 7.-9. Juni im Domforum ein Ökumenisches Begegnungszentrum einrichtet. In 12 Talkrunden werden die Themen der im September stattfindenden Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung in Sibiu/Hermannstadt aufgegriffen. Dazu gehört auch der Interreligiöse Dialog, den wir in einem Talk am Freitag, den 8. Juni 2007 um 12.00-12.30 Uhr zusammen mit Rabbiner Prof. Dr. Jonathan Magonet, London, und Pfr. D. Schaper und Dr. S. Sailer-Pfister aufgreifen werden. Das Prinzip der Talks besteht immer darin sowohl die lokalen wie auch die überregionalen bzw. nationalen oder internationalen Erfahrungsebenen einzubeziehen. Zur näheren Information füge ich das Programm des Begegnungszentrums bei und verweise bei dieser Gelegenheit auch gerne auf unsere neu gestaltete Homepage www.oekumene-koeln.de , auf der sich ebenfalls diese und weitere Informationen entnehmen lassen.
Herzliche Grüße
Rainer Will
Kath. Bildungswerk Köln / Domforum

*

I.3.) Vortrag "Imre Kertész: Der lange Schatten des Holocaust" von Cornelius Hell, neben dem rathaus in Bonn Beuel am 13.6.2007

von Rainer Halbfass:


Wir möchten herzlich einladen zur nächsten Veranstaltung im Rahmen des Forums


n e b e n d e m r a t h a u s


Mag. Cornelius Hell
(Wien)




"Imre Kertész: Der lange Schatten des Holocaust"



Mittwoch, den 13. Juni 2007, 20 Uhr
Ausnahmsweise: Rathaus Beuel, 1. Etage, Kleiner Saal
Friedrich-Breuer-Str. 65

Es laden ein:
M.Halbfas P.Petzel K.P.Pfeiffer H.R.Schlette


**

Herzliche Grüße,

Ihr/Euer Michael A. Schmiedel

Interreligiöser Rundbrief Nr. 126 - 1. Nachtrag

Interreligiöser Rundbrief für Köln/Bonn und Umgebung Nr. 126
– 1. Nachtrag
(29.05.2007)

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

wie im Interrel. Rb. Nr. 126 angekündigt folgen hier die genaueren Infos über die Präsenz von Religions for Peace auf dem Evangelischen Kirchentag in Köln. Annette Esser hat sie zusammengestellt.

Auch Jalil Schwarz möchte noch gesondert auf Kirchentagsaktivitäten des Abrahamzentrums Juden, Christen und Muslime aufmerksam machen und lädt ein, diese zu besuchen.

Schon oft habe ich auf Veranstaltungen der IHV, also der Islamischen Hochschulvereinigung hingewiesen. Dieser Rundbrief enthält nun einen Hinweis auf eine Vortragsreihe der Buddhistischen Hochschulgruppe Bonn (BHSG), an der ich sogar beteiligt bin.

Inhaltsverzeichnis
Interreligiöser Rundbrief für Köln/Bonn und Umgebung Nr. 126. 1
– 1. Nachtrag. 1
Editorial 1
Inhaltsverzeichnis. 1
I. Präsenz von Religions for Peace auf dem Evangelischen Kirchentag am 6.-10.6.2007 in Köln. 1
I.1.) "Gebete und Texte aus den Religionen" am 7.6.2007. 2
I.2.) "Wahrheit, die ich meine" am 8.6.2007. 2
I.3.) RfP-Stand. 2
I.4.) CD-Rom zum Thema 'Religionen in Köln/Bonn' 2
II. Abrahamzentrum Juden, Christen und Muslime auf dem Evangelischen Kirchentag in Köln. 3
III. Vortragreihe „Buddhismus in Bonn“ der BHSG in der Uni Bonn. 4
III.1.) Michael A. Schmiedel „Buddhismus in Bonn“ am 13.6.2007. 4
III.2.) Irmentraud Schlaffer am 20.6.2007. 4
III.3.) Paul Köppler am 27.6.2007. 5



I. Präsenz von Religions for Peace auf dem Evangelischen Kirchentag am 6.-10.6.2007 in Köln


von Annette Esser, der Gruppenleiterin von RfP Köln/Bonn (Zwischenüberschriften und Ergänzungen in eckigen Klammern von mir):


Lieber Freunde von Religions for Peace Köln/Bonn,

Der Kirchentag in Köln rückt näher. Daher möchte ich Ihnen / euch noch
einige Infos geben und auch eine Anfrage stellen:

I.1.) "Gebete und Texte aus den Religionen" am 7.6.2007
1) Zunächst einmal findet die von RfP organisierte Veranstaltung "Gebete und
Texte aus den Religionen" mit Bekir Alboga, Prof. Eveline Goodman-Thau,
Weihbischof Dr. Hans-Jochen Jaschke, Bischöfin Maria Jepsen, Dr. Paul
Köppler und Nicola Towigh am Donnerstag, dem 7.6. von 20:00 bis 22:00 im
Kölner Gürzenich, Martinstr. 29-37 statt.

I.2.) "Wahrheit, die ich meine" am 8.6.2007
2) Die vom 'Feministischen Arbeitkreis christlicher und islamischer
Theologinnen' (FACIT) organisierte Veranstaltung "Wahrheit, die ich meine",
mit einem Fishbowl-Gespräch, an den sich Besucher beteiligen können, findet
am Freitag, 8.6. um 15:00 - 18:00 Uhr im Großen Saal des Liebfrauenhaus, in
Köln-Mühlheim Regentenstrasse 6 statt.
[Das ist keine RfP-Veranstaltung im engeren Sinn, aber Annette Esser ist daran beteiligt. MAS]


I.3.) RfP-Stand
3) Religions for Peace hat auch einen eigenen Stand der sich im Marktbereich
2 "Gemeinschaft", in der Messehalle 5.1. befindet. Standnummer ist 5.1 E16.
Nun ist die Frage, wer sich an den drei Tagen von Donnerstag bis Samstag
noch gerne am Standdienst beteiligen möchte. Für folgende Zeiten hat sich
bereits jemand gemeldet (wobei natürlich gerne auch doppelt besetzt werden
kann!): Donnerstag 13:30-16:00, Freitag 13:00 bis 15:30, Samstag 14:00 bis
16:00 (Annette). Bitte meldet euch bei mir oder bei Günter Saalborn, wenn
und wann ihr genau bereit seid Standdienst zu machen. Für Mitarbeiter kann
es dann auch Mitwirkendenausweise geben!


I.4.) CD-Rom zum Thema 'Religionen in Köln/Bonn'
4) Interessant ist noch, dass die Grundschulkinder, die mit Frau Bellen eine
CD-Rom zum Thema 'Religionen in Köln/Bonn' erarbeitet haben diese am
Donnerstag und am Samstag um 14-16:00 an unserem RfP-Stand vorführen werden.
Diese CD-Rom kann dann am Stand auch käuflich erworben werden. Es lohnt sich
also in jedem Fall einmal vorbei zu kommen.
Auch der Flyer unserer Projekts 'Religionen vor Ort sollte dann fertig sein
und am Stand ausliegen!
[Die CD-ROM ist kein RfP-Projekt, aber die PR wird von uns unterstützt. Das Faltblatt „Religionen vor Ort“ dagegen schon und ist dann hoffentlich auch fertig. MAS]

In der Hoffnung einige positive Rückmeldungen re Standdienst zu bekommen und
viele von euch am Kirchentag zu treffen, grüsse ich euch herzlich,

Eure Annette Esser

P.S. Bitte diese E-Mail weiterleiten!

**
II. Abrahamzentrum Juden, Christen und Muslime auf dem Evangelischen Kirchentag in Köln

Liebe Mailfreunde und Kirchentagsbesucher!

Der 31. Deutsche Evangelische Kirchentag Köln 2007 rückt immer näher. Das Angebot von ca. 3000 Veranstaltungen ist überwältigend, so dass man „vor lauter Bäumen den Wald“ nicht sieht. Daher möchte ich Sie vorab auf 2 interessante Veranstaltungsreihen aufmerksam machen:
· Begegnung mit Muslimen in Köln Mülheim, Regentenstr. 44
„Täglich von 10.00-22.00 erwarten wir Sie im Nordafrikanischen Teehaus, der Oase des Gesprächs und der Begegnung zum Tee, zum Gespräch und um 12:30 zum Mittagessen, gekocht vom "Friedenskoch Jalil“-
Siehe beigefügten Flyer


· ABRAHAM ZENTRUM JUDEN, CHRISTEN und MUSLIME; http://www.melanchthon-akademie.de/fileadmin/download/Kirchentag/AZ4.pdf

Religion und Kritik
Religion und Lebensfragen
Religion und Recht
Religion und Lebensfreude.

Hierzu möchte ich Sie besonders auf Samstag den 9.05.07 von 19.00-22.00 aufmerksam machen: Hier findet ein Abraham-Fest statt : Religion, Humor und Selbstkritik (abrahamisches Kabarett der Klüngelbeutel, Asyl und Hilal) statt.
An diesem Abend werde ich eine " kommunikative Vorspeise" und das berühmte „Esaugericht“ mit Tzaziki nach meiner Kreation zubereiten und anschließend werde ich Mocca (Kaffeemehl aus Bethlehem mit Kardamom) und Sesamplätzchen anbieten.

Mit freundlichen Grüßen

Jalil Schwarz


**

III. Vortragreihe „Buddhismus in Bonn“ der BHSG in der Uni Bonn


von Sussane Petri aus dem BHSG-Verteiler:

Hallo,

[...]
Am 13.6. beginnt unsere Vortragsreihe "Buddhismus in Bonn" mit Michael Schmiedel, der seine Magisterarbeit über dieses Thema geschrieben hat, in Hörsaal 8. Am 20.6. folgt Irmentraud Schlaffer auch in Hörsaal 8 und am 27.6. Dr. Paul Köppler in Hörsaal 3 jeweils um 20 Uhr. Die Gruppen/Personen stellen sich vor und halten anschließend einen allgemeinen Vortrag zu Themen, die noch bekanntgegeben werden.
Wir werden die Reihe dann im kommenden Semester fortsetzen.
Kommt zahlreich und bis dahin
liebe Grüße
Susanne

-

Hier etwas detaillierter:

Es handelt sich um eine Veranstaltungsreihe der BHSG (http://www.uni-bonn.de/~bhsg/), in der Vertreter der verschiedenen buddhistischen Gemeinschaften in Bonn vorstellt und Vorträge zu Themen ihrer Wahl halten sollen.


III.1.) Michael A. Schmiedel „Buddhismus in Bonn“ am 13.6.2007

20 Uhr c.t., HS VIII

Ich halte einen die Reihe einleitenden Vortrag der sich aus meiner 2000 fertig gestellten Magisterarbeit „Buddhismus in Bonn. Empirische Studie über buddhistische und buddhistisch orientierte Gemeinschaften in Bonn“ speist. Änderungen im Feld seit 2000 werden aber auch angesprochen. Anders als die anderen Vorträge der Reihe ist meiner kein buddhistischer, sondern ein religionswissenschaftlicher. Vgl. dazu die Inhaltsangabe meiner Magisterarbeit auf meiner Homepage www.michael.a.schmiedel.de.vu.

III.2.) Irmentraud Schlaffer am 20.6.2007

20 Uhr c.t., HS VIII

Irmentraud Schlaffer ist Gründungsmitglied der Buddhistischen Gemeinschaft Longchen e.V.. Ihr Vortragsthema steht noch nicht fest.
http://www.longchen.de/
http://www.buddhismus-info.de/dbu/frameset.php?content=http://www.buddhismus-info.de/dbu/gruppen_details.php~id=329


III.3.) Paul Köppler am 27.6.2007

20 Uhr c.t., HS III

Dr. Paul Köppler ist Leiter des Buddhismus im Westen e.V., der Waldhauses am Laacher See und des Hauses Siddharta in Bon-Bad Godesberg und Ratsmitglied bei der Deutschen Buddhistischen Union.
http://www.paul-koeppler.de/
http://www.dharma.de/common/personen/detail.php?id=98
http://www.buddhismus-im-westen.de
http://www.buddhismus-im-westen.de/haus/haus_siddharta.htm
http://de.wikipedia.org/wiki/Paul_K%C3%B6ppler
http://www.buddhismus-deutschland.de/dbu/


**

Herzliche Grüße,
Ihr/Euer Michael A. Schmiedel